Im Kontext des Klimanotstands werden wir immer sensibler, wenn es um nachhaltige Verhaltensweisen geht. Lebensmittel, Reisen, Freizeit … durch unser Konsumverhalten übernehmen wir Verantwortung. Auch unsere Energie kann grün werden! Nahaufnahme auf 100 % erneuerbaren Strom.

Was ist grüner Strom?

Grüner Strom ist Strom, der auf der Grundlage erneuerbarer Energiequellen erzeugt wird.

Zu diesen Quellen gehören hauptsächlich:

  • Wasserkraft; Die Umwandlung von Energie aus Wasserläufen, Seen und Meeren in Strom erfolgt in den Laufwasserkraftwerken, Speicherkraftwerken an Talsperren oder Seen.
  • Windkraft: Hier wird die kinetische Energie des Windes für die Umwandlung in Strom genutzt, und zwar über Windkraftanlagen, die auf dem Land (Onshore) oder im Meer (Offshore) installiert werden können.
  • Solarenergie: Hierbei handelt es sich um die Umwandlung der Sonnenstrahlung in Strom mithilfe von Photovoltaikanlagen.
  • Strom aus Biomasse: Strom wird mit der Hitze, die bei der Verbrennung von organischen Stoffen wie Holzabfällen, pflanzlichen Abfällen aus der Landwirtschaft oder auch Haushaltsabfällen anfällt, erzeugt.

Die lokal vorhandenen und zugänglichen erneuerbaren Energien erschöpfen keine natürlichen Ressourcen des Planeten. Es sind saubere Energien. Sie beeinträchtigen weder die Umwelt noch die Gesundheit der Bevölkerung.

Was bedeutet ein GRÜNES STROMANGEBOT?

Wenn Sie ein grünes Stromangebot annehmen, bedeutet das nicht, dass der Strom, den Sie direkt bei Ihnen verbrauchen, aus erneuerbaren Energiequellen stammt. Es ist nämlich unmöglich, den Ursprung des Stroms festzustellen, der in einem bestimmten Augenblick am Tag geliefert wird.

Alle an das Stromnetz angeschlossenen Kunden erhalten denselben Strom, und zwar ungeachtet ihres Liefervertrages. Der Anteil an Strom aus erneuerbaren Energiequellen ist überall gleich.

Wieso kann also ein Stromangebot grün sein? Ein Angebot wird grün genannt, wenn der Energielieferant sich verpflichtet, eine bestimmte Menge grünen Stroms, die dem Energieverbrauch der Kunden entspricht, die sich für dieses Angebot entschieden haben, in das Netz einzuspeisen.

Echte grüne Angebote von Lieferanten werden von unabhängigen Institutionen zertifiziert, die den erneuerbaren Ursprung bescheinigen, wie das Angebot nova naturstroum von Enovos. Wir haben das TÜV-Zertifikat von einem unabhängigen Institut.

Dieses Premium-Stromangebot stammt aus Solar-, Wind- und Wasserquellen sowie Biomasse aus dem Großherzogtum und anderen europäischen Ländern. Die grüne Energie wird zu über 60 % auf luxemburgischem Boden sowie in neuen und modernen Kraftwerken in Europa erzeugt.

Warum auf grünen Strom umsteigen?

Wenn Sie ein grünes Stromangebot annehmen, tragen Sie aktiv zur Förderung der Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen bei. Dieser Vertrag verpflichtet nämlich Ihren Energielieferanten, den Strom von Erzeugern grüner Energie zu beziehen, oder, um noch weiter zu gehen, in neue Produktionsanlagen für erneuerbare Energien oder in deren Sanierung nach ökologischen Gesichtspunkten zu investieren.

Dank Ihres Engagements sind Sie Teil des Energiewandels. Indem Sie grünem Strom den Vorzug vor fossilen Energien geben, begrenzen Sie Ihren Anteil am Verbrauch der natürlichen Ressourcen unseres Planeten. Sie verringern zudem Ihren CO2-Fußabdruck und senken den Ausstoß von Schadstoffen.

Mit der Annahme des grünen Stromangebots sind Sie Teil des globalen Bewusstseins. Verbraucher, die sich hierfür entscheiden, achten auch ansonsten häufig auf ihren Energieverbrauch.

Was ist grüner Strom?

Grüner Strom bezeichnet Strom, der aus erneuerbaren Energiequellen erzeugt wird. Diese stammen hauptsächlich aus :

  • Wasserkraft
  • Windkraft
  • Solarenergie
  • Produktion auf Basis von Biomasse

Diesen Artikel bewerten.

Your page rank:

Menü