Hausautomatisierung im Dienste Ihrer Energieeinsparungen

Durch den Einsatz von Hausautomation können Sie Ihre Heizungs- und Stromkosten senken. Dank programmierbarer oder vernetzter Objekte haben Sie beispielsweise die Möglichkeit, Ihren Verbrauch in Echtzeit zu überwachen, Geräte aus der Ferne aus- und einzuschalten oder den optimalen Zeitpunkt für den Start einer Waschmaschine zu bestimmen.

Die Senkung des Energieverbrauchs ist sowohl eine ökologische als auch eine wirtschaftliche Herausforderung. Daher ist es sinnvoll, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um den Energiebedarf zu minimieren. So können Sie zum Beispiel durch Dämmung die Energieeffizienz Ihres Hauses verbessern oder auf ein umweltfreundlicheres Heizsystem setzen. Eine weitere Option ist die Nutzung von Hausautomation.

Was ist Hausautomation?

Der Begriff Hausautomation, auch unter der Bezeichnung Domotik oder Heimautomatisierung bekannt, umfasst alle vernetzten, programmierbaren oder auch adaptiven Geräte, die als Hilfsmittel für den Wohnbereich, oft auch im Sinne der Umwelt, dienen. Sie tragen zu Ihrem Komfort, Ihrer Sicherheit oder einem besseren Energiemanagement bei.

Damit können Sie beispielsweise die Beleuchtung automatisch einschalten oder programmieren, wann die Heizung laufen soll. Auch die Rollläden können so automatisch an das Außenlicht angepasst werden. Es ist auch möglich, eine vernetzte Überwachungskamera zu installieren, die Sie bei einem Einbruchsversuch direkt alarmiert.

Mit dem Smartphone und vernetzten Objekten ist es einfacher denn je, alle Ihre Geräte aus der Ferne zu steuern.

Heizkosten sparen dank Heimautomatisierung

Der Einsatz von Domotik ist ein wichtiges Instrument, um die Nutzung Ihrer Heizenergie zu verbessern.

Gut zu wissen

Dank Hausautomation kann bei guter Isolierung des Hauses bis zu 10 % des Energieverbrauchs eingespart werden.

Den eigenen Verbrauch besser verstehen

Zunächst ermöglicht die Vernetzung Ihrer Heizanlage, Ihren Verbrauch besser zu verstehen. Somit lässt sich feststellen, wann sie in Betrieb ist und wann nicht. Anhand dessen können Sie erkennen, wie Sie Ihren Verbrauch optimieren können.

Die Heizunng je nach Gewohnheiten programmieren

Anhand einer Programmierung, die dafür sorgt, dass sich die Heizung zum optimalen Zeitpunkt einschaltet, können zum Beispiel bereits erhebliche Einsparungen erzielt werden.

 

So ist es beispielsweise unnötig zu heizen, wenn sich niemand in der Wohnung aufhält. Dagegen ist es sinnvoll, die Heizung im richtigen Moment einzuschalten, damit es zum Beispiel angenehm warm ist, wenn man von der Arbeit nach Hause kommt. Je nach Ihren Gewohnheiten können Sie mithilfe der Heimautomatisierung Ihre Heizung so programmieren, dass Sie Geld sparen und dennoch einen optimalen Komfort genießen.

Durch den Einbau eines zentralen Thermostats oder intelligenter Thermostatventile lässt sich die Heizungssteuerung ganz einfach verbessern. enosmart tado° zum Beispiel ermöglicht es Ihnen, Ihren Verbrauch zu verfolgen und Ihre Anlage aus der Ferne zu bedienen.

Die Heizstufe je nach Wetter anpassen

Die Hausautomation geht aber noch weiter. So ist es beispielsweise möglich, die Anlage an eine Wetterstation anzuschließen und die Heizleistung an die Außentemperatur anzupassen. Da der Heizbedarf bei mildem Wetter geringer ist, können Sie vermeiden, mehr als nötig zu heizen.

Stromkosten sparen dank Hausautomation

Auch die Nutzung der Beleuchtung kann mithilfe der Hausautomatisierung optimiert werden. Das häufigste Beispiel ist die Installation eines Präsenzmelders in Flurbereichen. Dieser schaltet sich nur ein, wenn er eine Bewegung erkennt. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Licht nicht unnötig eingeschaltet bleibt.

Geräte aus der Ferne aktivieren oder deaktivieren

Wenn man einen Schritt weiter geht, ist es auch möglich, einen Überblick über alle aktiven Apparate und über alle Elemente im Haus zu haben, die viel oder wenig Energie verbrauchen. Die Vernetzung von Objekten ermöglicht darüber hinaus, sie aus der Ferne zu deaktivieren.

Stromverbrauch zum günstigsten Zeitpunkt

Es ist auch einfacher, Geräte so zu programmieren, dass sie zu bestimmten Tageszeiten laufen. Wenn Sie zum Beispiel eine Photovoltaikanlage haben, kann es sinnvoll sein, bei Sonnenschein Ihre Waschmaschine zu starten oder Ihr Elektroauto aufzuladen, anstatt zu anderen Tageszeiten.

Mit künstlicher Intelligenz noch weiter gehen

Die Hausautomation bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Geräte zu programmieren oder sie aus der Ferne zu aktivieren, wodurch Sie Geld sparen können. In Verbindung mit künstlicher Intelligenz kann sie aber noch einen Schritt weiter gehen. So ist die Technologie in der Lage, die Gewohnheiten der Bewohnenden zu registrieren und die Programmierung der Heizung oder der Geräte entsprechend anzupassen.

Intelligente Systeme können, wenn die verschiedenen Elemente des Hauses gut integriert sind, neue Ansatzpunkte für die Optimierung des Energieverbrauchs aufdecken.

In Kurzform

Wenn Sie Ihre Wohnung mit programmierbaren oder vernetzten Gegenständen ausstatten, können Sie wertvolle Einsparungen bei Ihrem Verbrauch erzielen. Programmieren Sie die Heizung zu den richtigen Zeiten, schalten Sie Geräte aus der Ferne ein und aus, installieren Sie Sensoren an der Beleuchtung… Heutzutage stehen Ihnen viele Möglichkeiten offen.

Diesen Artikel bewerten.

Your page rank: